top of page

Vergangene Projekte

Unmute Power Abuse wurde Ende 2022 gegründet und ist seither im Sektor der Bühnenkunst in Luxemburg aktiv. Folgende Projekte wurden bereits realisiert.

Konferenz: „Moralische Belästigung am Arbeitsplatz,
Angriffe auf den Geist“
von Magdalena MIDA (Regisseurin von  Mobbing asbl)

DSC_0205.JPG

Das Konferenz, die am 27. November 2023 in Neimënster stattfand,  

 Ziel war es, wesentliche Informationen wie die Definition und die verschiedenen Formen von moralischer Belästigung bereitzustellen, indem die Konsequenzen aufgezeigt und Schlüssel zum Handeln und zur Verhinderung dieses Phänomens sowohl auf individueller als auch auf institutioneller Ebene bereitgestellt werden. 

Ziel war es, die Besonderheiten des Arbeitsumfelds in einem kulturellen Umfeld zu verstehen, aber auch Ihre Rechte zu kennen und zu wissen, an wen Sie sich wenden können, um angemessene Hilfe zu erhalten.

Konferenz: „Kampf gegen sexuelle Gewalt und Diskriminierung in der darstellenden Kunst: Vorstellung von drei internationalen Referenzstrukturen“

DSC_0068.JPG

Diese erste Konferenz der Plattform Unmute Power Abuse fand am 11. November 2022 in neimënster statt. Hier wurden drei internationale Strukturen, die im Bereich Machtmissbrauch tätig sind, vorgestellt:  Whistle (DE), Engagement (BE) & SFA (FR). Eine offene sowie informelle Debatte mit dem Publikum ermöglichten einen Informationsaustausch im Hinblick auf einer weitreichendes Verständnis der Möglichkeiten, die Künstlern dank dieser existierenden Strukturen zur Verfügung stehen. Ein Austausch zur sogenannten "safe spaces" und deren Wichtigkeit fand in diesem Zusammenhang ebenfalls statt. 

Eine Aufnahme der Konferenz finden Sie hier.

bottom of page